Metallica kehren mit Orchester zurück

METALLICA KEHREN MIT ORCHESTER ZURÜCK

20 Jahre ist es mittlerweile her, dass Metallica auf das San Francisco Symphony Orchester trafen und die gemeinsame Arbeit „S&M“ veröffentlichten. Die ungewöhnliche Zusammenarbeit zwischen der Heavy-Metal-Band und dem klassischen Orchester erregte damals großes Aufsehen. Viele Fans sahen in der Platte eine weitere Anbiederung von Metallica an den Mainstream, doch dies tat dem Erfolg des Albums keinen Abbruch. Nun erscheint mit „S&M2“ eine weitere Platte dieser Zusammenarbeit. Die Konzerte wurden bereits 2019 aufgenommen und gehen nun am 28. August 2020 in den Verkauf.

20 Jahre später kommt die Fortsetzung

Am 6. und am 8. September 2019 standen Metallica wieder mit der San Francisco Symphony auf der Bühne. Anlass war die Eröffnung des neuen Chase Centers. Damit feierten die beiden Klangkörper ein Wiedersehen, schließlich fand das letzte Zusammentreffen der ungewöhnlichen Partner schon im Jahr 1999 statt. Damals kassierten beide für ihr Werk S&M einen Grammy in der Kategorie „Best Rock Instrumental Performance“ für die Single „The Call of Ktulu“. Bei dem neuerlichen Aufeinandertreffen spielten die beiden Gruppen nicht nur alte Songs, sondern auch Nummern aus den letzten 20 Jahren, die es zum Zeitpunkt der ersten Veröffentlichung noch nicht gegeben hatte. Die erste Zusammenarbeit war kommerziell höchst erfolgreich. Die Platte sprang in Deutschland direkt auf Platz 1 der Charts und kassierte fünf goldene Schallplatten. Auch international war S&M ein Riesenerfolg. Acht Millionen Exemplare gingen weltweit über die Ladentische. Der Film zur Platte kam in die Kinos und brachte es auf ein Einspielergebnis von 5,5 Millionen Dollar. Der englische New Musical Express listete anschließend die Platte unter den 50 besten Live-Alben aller Zeiten.

Film, Stream und Album

Diesmal gingen Greg Fidelman und die beiden Bandleader James Hetfield sowie Lars Ulrich als Produzenten ans Werk. Gemeinsam produzierte man, wie zuletzt auch, nicht nur eine Platte, sondern auch einen Film. Dieser umfasst rund zweieinhalb Stunden Live-Material von der Show. Gemeinsam mit den 80 Musikern des San Francisco Symphony Orchesters widmete man sich dem umfangreichen Backkatalog von Metallica in neuen Arrangements. Das Orchester trat unter der Leitung von Michael Tilson Thomas auf. Teile der Show dirigierte auch Edwin Outwater. Der Streifen war bereits gegen Ende des Jahres in ausgesuchten Kinos zu sehen, nun wird er auch als Stream auf den Markt geworfen. Regie führte Regisseur Joe Hutching, der bereits beim Film „Through The Never“ von Metallica mitgearbeitet hatte.

Film, Stream und Album
Film, Stream und Album

S&M2 kommt in zahlreichen Ausführungen auf den Markt. Da wäre zunächst einmal die Deluxe-Box mit einer 4-fach Vinyl LP, einem exklusiven Fotobuch, 2 CDs, einer Blu-ray, einem Notenblatt, fünf Gitarrenpicks, einem Post und dem Download-Code. Alternativ gibt es natürlich die Vinyl-LPs oder ein 2er CD-Set mit der Blu-ray oder auf DVD. Film und Album sind auch einzeln auf CD, DVD, Blu-ray und digital erhältlich. Die Tracklist umfasst 22 Songs. Diese beginnen traditionell mit dem Ennio Morricone Klassiker „The Ecstasy of Gold“ und reichen von zahlreichen Klassikern bis hin zur Skythischen Suite op. 20 des russischen Komponisten Sergei Prokofjew.